Neuigkeiten-aktuell


Jugend Blitz und Schnellschachturnier in Jenbach
16.01.2024

Am Samstag, dem 14.01.2024 veranstaltete der Schachclub Sparkasse Jenbach ein Jugend Blitz und Schnellschachturnier. Dieses neue Turnierformat wurde auf Initiative des Jugendreferent Stefan Ranner durchgeführt. 26 Jugendliche folgten der Einladung und spielen 3 Runden Blitzschach gefolgt von 3 Runden Schnellschach und nochmaligen 3 Runden Blitzschach. Nach 4 Stunden Spielzeit konnte um ca. 18 Uhr die Siegerehrung durchgeführt werden.
Der 1. Platz ging mit 8 aus 9 Punkten an Matteo Gstrein vom Sk Telfs. Der 2. Platz - geschlagen nur durch die Buchholz–Wertung, belegte Valentin Bertel vom Verein für Jugendschach Kundl. 3. wurde Noah Benedikt von der Tiroler Schachschule.
Die Kategoriepreise gingen an: Feuchtner Sascha (U14 weiblich), Hong Glory-Lily (U10 weiblich) bzw. an Gyurko Mark (U14), Salchner Oskar (U10)
(Bericht: Tiroler Jugendreferent Szefan RANNER)

> Das ENDERGEBNIS des JUGENDTURNIERES auf ChessResult
> FOTOS des JUGENDTURNIERES (Michael SIDING, SK Sparkasse Jenbach)

21.11.2023




TMM2022/23 - Dramatische Schlussrunde in Kufstein
30.04.2023

Der Verein SCHACH ohne GRENZEN hatte die Organisation der großen Schlussveranstaltung der TIROLER MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT 2023 übernommen und alles hervorragend vorbereitet und durchgeführt. Nachdem die Präsidentin des Landesverbandes Tirol Ina ANKER alle teilnehmenden Teams begrüßt hatte, der Landesspielleiter Florian KAMPL und IA Armin BAUMGARTNER wichtige Information an die Spielerinnen und Spieler bekannt gegeben hatten, wurde die letzte Runde der heurigen Meisterschaft frei gegeben werden. Über 200 Schachspielerinnen versuchten in den nächsten Stunden für ihre Mannschaft zu punkten.
LANDESLIGA TIROL: > LANDESLIGA auf ChessResult
Spannend wie schon lange nicht mehr verlief die Meisterschaft der LANDESLIGA TIROL. Vier Teams - SCHACH ohne GRENZEN, der SC SCHWAZ, ABSAM und der SK Sparkasse JENBACH hatten noch die Möglichkeit den TIROLER MANNSCHAFTSMEISTERTITEL für ihren Verein zu holen. Besonders das Spiel SC SCHWAZ gegen SCHACH ohne GRENZEN stand im Mittelpunkt des Interesses. Konnte der Unterländer Verein die Partie für sich entscheiden, so war er Meister 2023. Gewann SCHWAZ diese Runde so wanderte der Meistertitel in die Silberstadt. Spielten sie Unentschieden, konnten JENBACH und ABSAM noch TIROLER MANNSCHAFTSMEISTER 2023 werden. Nach fünf Stunden war die Entscheidung gefallen. Sparkasse JENBACH und der SK ABSAM konnten ihre "Pflichtsiege" erringen - SPG KUFSTEIN/WÖRGL gegen JENBACH 2 : 4 und ABSAM gegen die SPG FÜGEN-MAYRHOFEN/ZILLERTAL 5:1 - so dass die endgültige Entscheidung im Spiel SCHWAZ gegen SCHACH ohne GRENZEN fallen musste. Der Sieg ging knapp mit 3,5:2,5 Punkten und eben 2 Matchpunkten an den SC SCHWAZ, der damit den Titel TIROLER MANNSCHAFTSMEISTER 2023 erringen konnte. Auf dem 2. Platz schafften es die JENBACHER vor SCHACH ohne GRENZEN und ABSAM.
1. KLASSE: > 1. KLASSE auf ChessResult
In dieser Klasse war der Meistertitel schon vor der letzten Runde vergeben. Der SK ABSAM war uneinholbar mit 5 Matchpunkten voran und holte sich den Meistertitel in der zweithöchsten Spielklasse der TMM2022/23. Der SK RATTENBERG schaffte den 2. Platz und damit die Aufstiegsberechtigung in die LANDESLIGA TIROL, da der SK ABSAM dort schon ein Team hat. Auf dem 3. Platz schaffte es die SPG VÖLS&HAK IBK vor der SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK.
2. KLASSE: > 2. KLASSE auf ChessResult
Auch in dieser Spielklasse konnte der SK ABSAM durch einen hohen Sieg gegen den SK REUTTE den 1. Platz erkämpfen, da der SK Sparkasse JENBACH nur ein 2,5 : 2,5 Remis gegen den VEREIN für JUGENDSCHACH KUNDL erreichen konnte. Den 3. Platz schaffte der SC SCHWAZ knapp vor KUFSTEIN/WÖRGL und VfJ KUNDL.
GEBIETSKLASSE AUFSTIEGSPLAYOFF: > GEBIETSKLASSE auf ChessResult
VÖLS&HAK IBK wurde Meister der Playoff vor SCHACHSPORT UNION INNSBRUCK und dem SK TELFS

> LIES auch: LANDESLIGA - 1. KLASSE - 2. KLASSE - GEBIETSKLASSE AUFSTIEGS-PO
> Siehe weitere FOTOS der SCHLUSSVERANSTALTUNG



KALTERN OPEN - April 2023

Eine kleine Tiroler Abordnung machte sich am Montag 10. April auf den Weg nach Kaltern zum 35. Kalterer Osterturnier. Jedinger Andreas und Jedinger Daniel (SG Hall), Wurzer Gerhard (SG Hall) und Babinetz Rainer (Rochade Rum) und auch Landesspielleiter Florian Kampl (SK Sonnenberg) spielten bei diesem hochinteressanten Schnellschachturnier (107 Teilnehmer !) mit.
Sensationell die Leistung von Jedinger Andreas. Vor der letzten Runde führte Jedinger Andreas die Tabelle an. Leider ging aber das Spitzenduell gegen den Turniersieger IM Barp Alberto in der letzten Runde verloren. Trotzdem ist der 2. Platz 7,5 aus 9 Partien eine Glanzleistung. Alle anderen Tiroler Teilnehmer spielten im Rahmen ihrer Erwartungen. Dieser interessante Schachtag wurde nach der Preisverteilung noch mit einem gemeinsamen Pizzaessen abgerundet. Bericht Gerhard Wurzer (SG Hall)

Hier noch das Endergebnis: https://chess-results.com/tnr729242.aspx?lan=0


Der Klubabend am Montag geht noch bis zum 25. Juli 2022, danach ist Sommerpause.

Erster Klubabend und Kinder und Jugendtraining wieder ab 12. September 2022




Klubmeisterschaft SPG Hall/Mils 2018/19

Die SPG HALL/MILS trug in den letzten Wochen seine Klubmeisterschaften und ein Blitzturnier aus. Der neue Klubmeister der SPG Hall/Mils heißt Charly BODNER. Punktegleich mit Chiara POLTERAUER, jedoch mit der besseren Zweitwertung hat sich Charly die Klubmeisterschaft 2019 gesichert. Platz 3 sicherte sich Harald WÖLL und wurde damit bester Senior.
> Endergebnis KLUBMEISTERSCHAFT HALL/MILS

Blitzklubmeisterschaft SPG Hall/Mils 2019:
Der neue Klubblitzmeister 2019 der SPG Hall/Mils ist Gerhard WURZER. Er gewann nach spannenden Turnierverlauf doch etwas überraschend das Turnier vor dem neuen Klubmeister Bodner Charlie und Berchtold Axel.
> BLITZMEISTERSCHAFT Endstand



Mitropacup 2018 in Italien

Chiara Polterauer spielte zum 1. Mal in der Damennationalmannschaft und erzielte

2.5 Punkte. Die Damen wurden sensationell 2. der Gesamtwertung
180610 mitropa

http://chess-results.com/tnr357939.aspx?lan=0



Klubmeisterschaft 2017

Die gemeinsame Klubmeisterschaft ist beendet. 

Eine Rekordteilnehmerzahl von 18 SpielerInnen hatte sich diesmal für dieses Turnier

gemeldet. Es wurden 7 Runden Schweizer-System gespielt.



Gemeinsame Klubmeisterschaft 2017


SPG Hall/Mils


 



Berchtold Clemens

Klubmeister 2017


 



Polterauer Chiara

JuniorenklubmeisterIn 2017


 



Schöpf Michael

Jugendklubmeister 2017


 


Der neue Klubmeister 2017 heißt Berchtold Clemens.


Eine Rekordteilnehmerzahl von 18 SpielerInnen beteiligten sich an der Klubmeisterschaft, darunter gleich 7 Jugendliche.


Erst in der letzten Begegnung entscheidet Berchtold Clemens die Klubmeisterschaft für sich.


Berchtold Clemens und Polterauer Chiara lieferten sich ein spannendes Rennen um den begehrten Titel.


Polterauer Chiara sicherte sich den Juniorentitel und Schöpf Michael wurde Klubmeister bei den Jugendlichen.


 

Ergebnisse auf der homepage: www.schachgemeinschaft-hall.at, unter Gemeinsame Klubmeisterschaft 2017.


 

Klubmeister SPG HALL-MILS 2016

 

Die Klubmeisterschaften der SPG Hall-Mils 2016 sind beendet.

Die große Siegerin heißt diesmal Chiara Polterauer. Nicht weniger als 3 Klubmeistertitel gingen

an Chiara. Sie wurde Klubmeisterin in der allgemeinen Klasse. Schnellschach- und Blitzschach-

meisterschaften konnte Chiara souverän gewinnen.

In der Gruppe B gewinnt ungeschlagen Johannes Lindner.

Den Titel in der Jugend gewinnt Schöpf Michael vor Sakic`Belma und Miriam Wurzer.

 

Abgeschlossen wurde das aktive und erfolgreiche Schachjahr mit einem zünftigen Grillfest.

 

hier noch Bilder der 3 Titelträger

 

 

 Ehrentafel Klubmeister 2015 SPG HALL-MILS

 

SPG Hall/Mils kürt Clubmeister

Der neue Klubmeister der SPG Hall/Mils 2015 heißt heuer erstmals Clemens Berchtold.

Nach sieben spannenden Runden, die im wöchentlichen Turnus jeweils am Freitag Abend in der Alten Volksschule in Mils ausgetragen wurden, gab es am Finaltag ein neues Siegergesicht. Der Haller Schachspieler Clemens Berchtold kämpfte gemeinsam mit zwölf weiteren Teilnehmern um den diesjährigen Titel und konnte Vorjahressiegerin Chiara Polterauer am Thron ablösen. Der neue Clubmeister erzielte insgesamt sechs Punkte, gefolgt von Karl Bodner mit 5,5 Punkten und Gerhard Wurzer mit fünf Punkten. Berchtold war als Favorit in das Turnier gestartet, spielte souverän gegen seine direkten Titelkonkurrenten und zeigte über die gesamte Dauer des Wettkampfes eine kontinuierlich starke Leistung. Der Sieg gegen Karl Bodner und das Remis Gerhard Wurzer waren die Eckpfeiler seines Erfolges.

Weitere Meistertitel

Parallel zur Clubmeisterschaft lief auch der Seniorenbewerb, den einmal mehr Schachurgestein Harald Wöll für sich entscheiden konnte. In einer eigenen Veranstaltung wurde auch der Schnelldenker-Blitzklubmeister gekürt. Dauerbrenner Gerhard Wurzer ließ im ganzen Turnier nur ein einziges Unentschieden zu und verteidigte seinen Titel vom Vorjahr souverän.

Den Schülertitel in der Gruppe A sichert sich souverän Belma Sakic´.

Den Schülertitel Gruppe B gewinnt Daniel Jedinger.

 

30 Jahre SCHACHKLUB MILS

04.07.2015
Obmann Josef Waldner begrüßt GM Markus RAGGERDer SCHACHKLUB MILS feiert heuer sein Jubiläum "30 Jahre SK MILS" und lud aus diesem Anlass den zur Zeit besten Schachspieler Österreichs - Großmeister Markus RAGGER - aus Kärnten zu einer SIMULTANVORSTELLUNG ins Sportstüberl nach Mils ein. 25 Spielerinnen und Spieler aus ganz Tirol waren trotz herrlichem Wetter und Außentemperaturen von über 30 Grad gekommen, um gegen den GM spielen zu dürfen. Obmann
Mag. Josef WALDNER konnte zur Eröffnung auch Bürgermeister Dr. Peter HANSER begrüßen. Nach einigen Begrüßungsworten durch den Organisator und Regelhinweisen von Markus RAGGER an seine Gegner begann die Simultanvorstellung um 16.15 Uhr. Am Ende dieser sehr spannenden Simultanpartien schafften zwei Spieler ein REMIS gegen den Großmeister (2684 Elo) - Steiner Heinrich vom SK Völs und Schranzhofer Marco ( HAK/HASCH Innsbruck).
Aus der Geschichte des Vereines:

Montag, 24. Juni 1985 war das Gründungsdatum des Schachklubs. Der erste Vorstand setzte sich wie folgt zusammen: Obmann Josef Waldner, Obmann Stellvertreter Alois Waldner, Kassier August Hollnbuchner, Schriftführer Thomas Dreger, Zeugwart Wilhelm Pidner und Beirat Josef Gunsch. Gleich beim ersten Antreten zur TMM 85/86 schaffte der Verein den Aufstieg in die 2. Klasse. Günter Hromadka siegte bei der ersten Vereinsmeisterschaft des neugegründeten Klubs vor August Hollnbuchner und dem "Blitzmeister" Wilhelm Pidner. Der Verein hatte immerhin schon 24 Mitglieder. Chiara POLTERAUER war ebenfalls eine Gegnerin des GMNamen wie die Brüder Matthias und Bernhard HOFMANN, Monika MITSCHNIG oder auch Karl EGGER, der immer und überall mit seinem Fahrrad unterwegs war, oder auch Michael GRUBER, der beim SC Schwaz spielt, waren im Tiroler Schach überall bekannt. 1996 legte Josef WALDNER sein Amt als Obmann zurück und übergab die Insignien Matthias HOFMANN, der bis 2009 die Geschicke der Vereines führte. 2001 kam es dann zu einem "schachlichen Zusammenschluss" der beiden Nachbarklubs SK Bretze Hall mit dem SK Holly Mils zu einer SPIELGEMEINSCHAFT HALL/MILS, die bis heute besteht. In der Saison 2008/09 war wohl die erfolgreichste Saison in der Geschichte der jungen Spielgemeinschaft HALL/MILS. Der Tiroler Mannschaftsmeistertitel wurde nach HALL bzw. MILS geholt. 2009 sprang Josef WALDNER als Obmann wieder in die Bresche und führt den Verein bis heute. Was den beiden Klubs HALL und MILS ein besonderes Anliegen ist, ist die Förderung und Hinführung der Jugend zum Schach! Funktionäre wie August HOLLNBUCHNER und Gerhard WURZER betreuen eine ganze Reihe von Schülern und Jugendlichen. Im Moment ist auch ein solches Nachwuchstalent das Aushängeschild der SPG Hall/Mils - Chiara POLTERAUER, die in ihrer Altersklasse keine ernstzunehmende Gegnerin in Tirol hat und auch österreichweit zur Spitze zählt.

> Siehe
HOMEPAGE des SK MILS
> Siehe FOTOS der Simultanvorstellung des GM Markus RAGGER